©  by Hildegard & Friedhelm Bombel ab 01.01.2001 / 2014  - Alle Rechte vorbehalten -
Neusser Artillerie-Corps 1854 e. V.
Neusser Artillerie-Corps 1854 e. V. Historie des Neusser Schützenfestes “Uniformen und Schützentracht im Neusser Schützenwesen” von Joseph Lange (genehmigter Auszug, entnommen der Festschrift "Neusser Bürger Schützenfest” 27. bis. 31. August 1999) Weltbekannt durch Industrie und durch ihre Artillerie, so sang man einst in jenen Tagen, als man sich noch darum stritt, ob ein Artillerie-Corps überhaupt eine passende Bereicherung für das Neusser Schützenregiment darstellte. Nun, die Artilleristen fuhren große Kaliber auf und schossen sozusagen eine Bresche in die Mauer der Abneigung: Als man sie noch "nicht wollte", 1854, feierten sie nebenher, schossen einen König aus und fuhren diesen achtspännig durch die Stadt, zum Gaudium der Neusser natürlich und zum großen Ärger des Komitees, das erst nach zwei Jahren klein beigab. Hier scheinen in der Tat einige persönliche Ambitionen aktiv gewesener Artilleristen eine Rolle gespielt zu haben, doch neigte das Corps vorerst einer zivilen Aufmachung zu, kosteten doch Uniform, Geschütze und Bespannung einiges Geld. So sieht man auf älteren Bildern mehr Artilleristen im langen schwarzen Sonntags- anzug oder Bratenrock als in der blauen Uniform militärischen Zuschnitts. Sie verzichteten auch auf einen Helm und wählten statt dessen ein schwarzes Käppi mit der "Plümm", den traditionellen Artilleriehelm der preußischen Artillerie, dessen Bekrönung nicht, wie bei der sogenannten "Pickelhaube" in einer Spitze endet, sondern in einer Kugel, sieht man heute gelegentlich noch bei ländlichen Schützenfesten. So erscheinen die Artilleristen noch heute: teils beritten, teil zu Fuß, Berittene in der einstigen Friedensuniform mit den üblichen Rangabzeichen, aber mit Käppi, andere im Gehrock hoch zu Roß oder als Fußmannschaft und das ganze Corps mit einem sechsspännig gezogenen Geschütz, auf dessen Protze Platz ist für schonungsbedürftige Senioren - Krönung einer Zeit, die ebenfalls 1952 mit einem neuen Aufbau beginnen musste und in Führung und Mannschaft seitdem Beachtenswertes geleistet hat; auch hier sind die Idealisten noch nicht ausgestorben.
große Bild-Ansicht mit Maus-Klick
mehr Infos
Neusser Artillerie-Corps 1854 e. V.:
Home Über uns Hobby Urlaub Marine Landungsboote Was uns gefällt Kontakt Impressum