©  by Hildegard & Friedhelm Bombel ab 01.01.2001 / 2014  - Alle Rechte vorbehalten -
Neusser Scheibenschützengesellschaft
Neusser Scheibenschützen- gesellschaft Historie des Neusser Schützenfestes “Uniformen und Schützentracht im Neusser Schützenwesen” von Joseph Lange (genehmigter Auszug, entnommen der Festschrift "Neusser Bürger Schützenfest” 27. bis. 31. August 1999) Und dann die Scheibenschützen, genauer der Zug der Scheibenschützen, der die älteste Neusser Schützenvereinigung, die Scheibenschützen-Gesellschaft von 1415, beim Schützenfest repräsentiert. Was sie nicht immer getan haben, die Scheibenschützen, und wenn, dann nur bei besonderen Gelegenheiten, wie 1892 beim 13. Rheinischen Bundesschießen, das in Verbindung mit dem Neusser Schützenfest aufgezogen wurde. Ihre Königskette, die der alljährlich am Patronatstag ermittelte Jakobuskönig trägt und auch beim Schützenfest der Öffentlichkeit zeigen darf, ist eine der schönsten und kostbarsten Ketten des ganzen Regiments - nach der Großen Königskette natürlich. Ihre Reverenz vor dem Schützenkönig erweisen die Scheibenschützen bei der Parade in einer unübertreff- lichen Weise, die alles Volk spontan in Jubel ausbrechen lässt: Auf ein Zeichen hin ziehen sie mit der linken Hand den Hut - über 100 Mann auf einen Schlag - und das will gekonnt sein!   Eines fehlt ihnen: sie treten ohne Waffen an. Als traditionsbeladene Nachfahren wehrhafter Stadtbürger und nun echte Sportschützen führen sie nur wirkliche Waffen, und diese ihre guten Büchsen halten sie lieber im sicheren Verwahr. Statt dessen ein Holzgewehr in die Hand zu nehmen, der Gedanke ist ihnen noch nie gekommen und wurde ihnen auch noch nie nahegelegt.
große Bild-Ansicht mit Maus-Klick
mehr Infos
Neusser Scheibenschützengesellschaft:
Home Über uns Hobby Urlaub Marine Landungsboote Was uns gefällt Kontakt Impressum